Wie sollte Wissenschaft kommunizieren, um Vertrauen zu bilden, Herr Könneker?
Ratgeber Wiki - Das Verbraucherportal

Wie sollte Wissenschaft kommunizieren, um Vertrauen zu bilden, Herr Könneker?

Dein Video beginnt in 7
Du kannst dieses Video abbrechen in 3

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL

Beschreibung

Carsten Könneker ist Experte für Wissenschaftskommunikation, er lehrt das Fach am Karlsruher Institut für Technologie und ist Chefredakteur der Verlagsgruppe Spektrum der Wissenschaft. Auf Einladung der VolkswagenStiftung hielt er seinen Vortrag „Wie sichern wir gesellschaftliches Vertrauen im Zeitalter digitaler Kommunikation? Anforderungen an die Wissenschaft“ während des Hochschulpolitischen Werkstattgesprächs, auf dem Uni-Präsident(inn)en und Wissenschaftspolitiker(innen) zum Thema "Wissenschaft braucht Gesellschaft und Gesellschaft braucht Wissenschaft - Die besondere Aufgabe der Universitäten" diskutierten.

INTERVIEW

Wir haben ihn gefragt, wie Vertrauen in die Wissenschaft aufgebaut werden kann und was dies für kommunizierende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bedeutet. Im Interview erzählt Carsten Könneker auch von einer konkreten Idee, wie Wissenschaft verstärkt als gesellschaftlich wirkende Kraft wahrgenommen werden könnte.

WISSENSCHAFT UND GESELLSCHAFT

Die Vermittlung von Wissenschaft an ein breites Publikum muss sich in Zeiten von Fake News und Wissenschaftsskepsis neuen Herausforderungen stellen. Die VolkswagenStiftung sieht es als wichtig an, den entsprechenden Diskurs zu fördern und sich daran zu beteiligen – mit dem Ziel eines verbesserten Dialogs und Verständnisses zwischen "Wissenschaft und Gesellschaft" (https://www.volkswagenstiftung.de/aktuelles-presse/Schwerpunkt-Wissenschaft-und-Gesellschaft). Hier kommen Expertinnen und Experten aus der Wissenschaftskommunikation, Forscherinnen und Forscher sowie PR-Fachleute zu Wort und beziehen Stellung, wie man diesen Herausforderungen konstruktiv begegnen kann.

Schreibe einen Kommentar

RSS