Ratgeber Wiki - Das Verbraucherportal

Putin trifft MMA-Kämpfer Khabib, um ihm zum Sieg zu gratulieren

Dein Video beginnt in 7
Du kannst dieses Video abbrechen in 3

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL

Beschreibung

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich gestern in Uljanowsk mit dem jüngst viel-diskutierten MMA-Kämpfer Khabib Nurmagomedow getroffen, um ihm zu seinem "überzeugenden" UFC-Sieg gegen Conor McGregor zu gratulieren. Auch Khabibs Vater Abdulmanap Nurmagomedow war bei dem Treffen dabei. Ihm gratulierte Putin zur Erziehung eines so guten Athleten.

In Bezug auf die Schlägerei, die nach dem Sieg Khabibs ausbrach, bemerkte der russische Präsident, dass es einige ungeschriebene Regeln gebe, denen alle Kämpfer folgen sollten.

Der Präsident erklärte jedoch: "Ich werde deinen Vater bitten, dich nicht zu hart zu bestrafen, weil du das Hauptziel erreicht hast, nämlich den Sieg."

"Natürlich habe ich mich in einigen Momenten nicht unter Kontrolle gehabt, denn es gab auch während des Kampfes Provokationen. Ich hoffe, dass das Gericht, das jetzt stattfindet, zu unseren Gunsten entscheiden wird", antwortete Khabib.


Putin hielt fest: "Am Ende werden wir einen Weg finden, um eine normale Kommunikation, Freundschaft - zwischen Männern und Athleten - zu gewährleisten. Der Sport widmet sich genau diesen Zielen. Und mit deinen Gegnern wirst du gute, freundliche, wettbewerbsfähige, aber freundliche Beziehungen haben."

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.






Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

Schreibe einen Kommentar

RSS