Ratgeber Wiki - Das Verbraucherportal

DEUTSCHER

Dein Video beginnt in 7
Du kannst dieses Video abbrechen in 3

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL

Beschreibung

Hallo ihr Lieben,
hier das so häufig angefragte Video von John's Kindergarten in Texas.
Wir hoffen euch gefällt das Video! Gebt uns Daumen hoch und lasst uns ein Abo da!

FANARTIKEL gibt es unter:
https://shop.spreadshirt.de/TheHartleyTribe

For ordering from the U.S. please use this link:
https://shop.spreadshirt.com/TheHartleyTribe


Wir sind eine Familie mit 4 Kindern, die in den USA lebt. Mama kommt aus Deutschland und Papa aus den USA. Alle unsere Kinder wurden in den USA geboren. Wir erziehen unsere Kinder zweisprachig. Wir nennen uns “The Hartley Tribe”. "Tribe" heisst Sippe und Hartley ist unser Nachname. Da fanden wir "The Hartley Tribe" ganz passend für uns. Und so heisst auch unser Youtube Kanal.

Schaut euch doch auch mal die anderen Videos auf unserem Kanal an:
https://www.youtube.com/user/AgnesRedRidingHood

Und folgt uns auf unserer Facebook-Seite um immer auf dem Laufenden zu bleiben:
https://www.facebook.com/The-Hartley-Tribe-152853285095654

Oder auch auf Instagram: https://www.instagram.com/the_hartley_tribe_official/

Wir freuen uns riesig über Fanpost! Die Infos hierzu findet ihr unter “Kanalinfo".

Hier auch interessanter Absatz von Wikipedia zum Thema Bilingualismus:

Mit Bilingualismus oder Zweisprachigkeit wird das Phänomen bezeichnet, zwei Sprachen zu sprechen oder zu verstehen. Die Bezeichnung kann sich sowohl auf Einzelpersonen (individueller Bilingualismus) als auch auf ganze Gesellschaften beziehen (gesellschaftlicher Bilingualismus). Bilingualismus kann ebenso die entsprechende Forschungsrichtung bezeichnen, die das Phänomen selbst untersucht.
Zweisprachigkeit ist eine Form der Mehrsprachigkeit. Zweisprachigkeit, Mehrsprachigkeit und Polyglossie können alle als Überbegriffe für dasselbe Phänomen verwendet werden (vgl. Diglossie).

Bei der Beschäftigung mit Zwei- oder Mehrsprachigkeit ist eine klare Trennung nach Gesellschaft, Gruppe oder Individuum oft nicht möglich. Wissenschaftliche, institutionelle bzw. politische Kreise betrachten den Gegenstand aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Im Zentrum der Betrachtungen kann zum Beispiel das (isolierte) Individuum, ein einzelner Sprecher stehen. Wie kommt ein Sprecher mit mehreren Sprachen zurecht? Was motiviert ihn? Wie verbindet er die beiden Grammatiken in seinem Kopf?
Das Individuum als Teil einer Gruppe oder Gesellschaft kann ebenfalls einen Gegenstand darstellen. Dazu gehören Betrachtungen der Mehrsprachigkeit und mehrsprachiger Sprecher in Klassenverbänden, in Jugendgruppen oder innerhalb der Familie.
Wenn man die Gesellschaft als Ganzes sieht, spielen neben Sprachkontaktphänomenen wie Kreolsprachen und Pidgin-Sprachen auch sprachen- und bildungspolitische Belange (z. B.: Sprachen von Minderheiten) eine wichtige Rolle.
Die Trennung, die hier vorgenommen wird, ist nicht immer möglich. Die sprachpsychologische Perspektive auf die Zweisprachigkeit kann den Menschen bereits bei der Interaktion mit anderen sehen und wäre damit schwer von einer sozialwissenschaftlichen Betrachtung zu unterscheiden.
Individueller Bilingualismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Im weitesten Sinne ist ein zweisprachiger (oder bilingualer) Mensch jemand, der grammatikalische und kommunikative Fähigkeiten in zwei Sprachen besitzt, aktiv und/oder passiv. Im engeren Sinne wird das Wort Zweisprachigkeit (oder Bilingualismus) oft nur für solche Menschen verwendet, die eine muttersprachliche (oder nahezu muttersprachliche) Kompetenz in zwei Sprachen aufweisen.
Zweisprachige Menschen, die es in vielen Gesellschaften und Gesellschaftsschichten gibt, haben meist schon während ihrer Kindheit zwei (oder mehr) Sprachen gelernt; Erstsprachen kann man mit L1 bezeichnen. Manche Zweisprachigen haben ihre zweite, dritte usw. Sprache (Zweitsprache, vgl. Fremdsprache) erst später gelernt; solche Sprachen können mit L2, L3 usw. bezeichnet werden.
Die Unterscheidung der Sprachen kann auch anhand der Erwerbsart erfolgen. So kann man sagen, dass L1-Sprachen ohne formellen Unterricht bzw. natürlich erlernt oder erworben werden (daher: Muttersprache, da Sprache der Mutter). Die Bezeichnung Muttersprache ist allerdings als ein klar umrissener und wissenschaftlich zulässiger Begriff umstritten. Gegen die Verwendung dieser Bezeichnung spricht die Existenz von (z. B. mehrsprachigen) Gesellschaften, deren Kultur (inklusive der Erziehung und speziell der Spracherziehungsmethoden) anders strukturiert ist. Auch ist die Art und Weise, wie man eine Sprache auf natürliche Weise lernt, aufgrund real existenter Unterschiede höchst umstritten.

Schreibe einen Kommentar

RSS